KREISJUGENDRING REGEN 
JUGENDHAUS Abtschlag

HAUSORDNUNG

Liebe Gäste,
wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem
Jugendhaus Abtschlag.
Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen, dass Sie sich hier wohl fühlen.
Das Jugendhaus wurde mit viel Mühe und unter großem finanziellen Aufwand von der Gemeinde Kirchdorf im Jahre 2004 gebaut. Helfen Sie mit, es in einem guten Zustand zu halten und leisten Sie einen aktiven Beitrag zur Sauberkeit und Ordnung im Haus und auf dem Grundstück.
Wenn Sie folgende Punkte beachten, wird Ihr Aufenthalt in diesem Hause sowohl für Sie als auch für uns sicherlich sehr angenehm und gewinnbringend sein.

1. Ankunft
Bei Ankunft der Gruppe in Abtschlag meldet sich der verantwortliche Gruppenleiter bei der Hausverwaltung. Diese weist Sie im Haus ein und übergibt Ihnen die Schlüssel und die evtl. notwendige Bettwäsche.

2. Jugendschutz - Aufsichtspflicht - Haftung
Im Haus gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit.
Sie sind zur Einsichtnahme am „Schwarzen Brett" ausgehängt.
Die Aufsichtspflicht über die Gruppe liegt stets bei den jeweiligen Leitungskräften der Beleggruppe.
Jungen und Mädchen werden in getrennten Schlafräumen untergebracht.
Der Kreisjugendring Regen haftet gegenüber den Gästen im Jugendhaus nicht für Schäden jeglicher Art.

3. SCHUHE
Im Jugendhaus müssen Hausschuhe getragen werden.
Die Straßenschuhe etc. können im „Schuhraum" abgestellt werden.

4. RAUCHEN
Gesetz zum Schutz der Gesundheit (Nichtraucherschutzgesetz), Art. 3:
In Einrichtungen für Kinder und Jugendliche ist das

Rauchen im Haus und auf dem Gelände der Einrichtung verboten.
Rauchen erlaubt (Erwachsene) nur vorm Gartentor. Kippen bitte in den Eimer!

5. NACHTRUHE
Mit Rücksicht auf die anwesenden Gäste und die Nachbarn bitten wir, zwischen 22 Uhr und 7 Uhr jeden größeren Lärm zu vermeiden und sich leise zu verhalten (Zimmerlautstärke). Bitte vor allem Lärm nach außen vermeiden (Fenster schließen). Das Haus ist um 22 Uhr abzuschließen.

6. NACHBARN
Helfen Sie uns, das gute Verhältnis zu den Nachbarn zu erhalten.
Betreten Sie keine Felder und Wiesen und werfen Sie keine Abfälle auf die Grundstücke.

7. GETRÄNKE
Im Jugendhaus sind im Getränkeautomat im Eingangsflur stets Getränke vorhanden. Bitte keine Getränke und Speisen in die Schlafräume mitnehmen.

8. TELEFON
Beim Empfangstresen ist ein Telefon vorhanden. Telefon-Nr.: 09928/903562
Gebühr pro Einheit: 0,15 Euro. Die Abrechnung erfolgt vor der Abreise bar bzw. per Rechnung.

9. ENERGIE SPAREN
Helfen Sie bitte mit, Energie zu sparen: Wasser abdrehen, Fenster schließen, Heizkörper abdrehen, Beleuchtung ausschalten.

10. MÜLLTRENNUNG
Die Beleggruppe ist verpflichtet, entsprechend den vorhandenen Möglichkeiten den anfallenden Müll (Glas, Dosen, Papier, Plastik, Alu, Kompost) zu trennen und in die dafür bereit gestellten Kisten und Tonnen im und vorm Haus zu geben.

11. KÜCHEN- UND TISCHDIENST
Wird das Frühstück im Haus gestellt, hat die Gruppe Küchen- und Tischdienst zu leisten.

12. REINIGUNG
Es wird erwartet, dass die Beleggruppe die Außenanlagen und das Haus in einem dauernden sauberen Zustand halten. Dies ist möglich durch tägliche Reinigung aller Räume, insbesondere auch der Duschen, Waschräume und Toiletten.
Halten Sie insbesondere die Küche und die Küchengeräte hygienisch sauber und reinigen Sie diese gründlich.
Die Beleggruppe ist verpflichtet, im Eingangsbereich des Hauses den erforderlichen Winterdienst (Schnee räumen) durchzuführen.

13. BOLZPLATZ
Der Bolzplatz (vorm Sanitärgeschäft Weber links) gehört der Ortschaft Abtschlag und kann von der Beleggruppe - soweit er nicht von einheimischen Bürgern belegt ist - benützt werden.

14. BESCHÄDIGUNGEN
Wir bitten Mobiliar, Einrichtungsgegenstände und Spiele pfleglich zu behandeln.
Beschreiben oder Beschmieren von Inventar, Wänden, Gebälk etc. oder die Beschädigung von Einrichtungen und Geräten ist untersagt.
Entstandene Schäden müssen durch den Verursacher oder die Beleggruppe ersetzt werden bzw. werden in Rechnung gestellt.

15. VOR DER ABREISE
- Eintrag ins Gästebuch nicht vergessen.
-
Vor der Abreise sind sämtliche Räume, Flure und Treppen besenrein zu
  säubern. Zur Reinigung steht ein Staubsauger bereit.
  Die Küche und die Sanitärräume sollen möglichst nass gewischt werden.
- Bitte besonderen Wert auf gute Reinigung der Küche legen. Kühlschrank auf Null
  stellen und die Türe offen lassen.
- Ebenso ist das gesamte Grundstück in gereinigtem Zustand zu hinterlassen.
- Die Bettwäsche ist abzuziehen und im „Schuhraum" im Erdgeschoß abzulegen.
- Papierkörbe sind zu entleeren.
- Abrechnung der Telefonkasse nicht vergessen.
  Gruppenleiter und Hausverwaltung besichtigen gemeinsam das Haus und stellen
  mögliche Schäden und Sauberkeit der Hauses schriftlich fest.
- Abrechnungsformular ausfüllen und unterschreiben.
- Gruppenleiter übergibt Hausschlüssel an Hausverwaltung.

16. HAUSRECHT
Das Hausrecht übt die vom Kreisjugendring Regen beauftragte Hausverwaltung aus.
Sie kann bei groben Verstössen gegen die Hausordnung eine Abreise Einzelner bzw. der Gruppe anordnen. Solche Gruppen werden für eine künftige Belegung nicht mehr berücksichtigt.

KREISJUGENDRING REGEN

Die Vorstandschaft

zurück zum Jugendhaus